FAQ

Worum geht es in dem Film?

Es reicht nur ein Klick: Jugendliche sind in den digitalen Medien täglich der massiven Bedrohung durch Cybergrooming ausgesetzt. Erwachsene Männer nutzen dabei die Naivität, die Unwissenheit oder Unerfahrenheit von jungen Menschen im Netz schamlos aus. GEFANGEN IM NETZ dokumentiert in eindringlichen Bildern, was nahezu überall auf der Welt passiert. GEFANGEN IM NETZ ist ein filmisches Experiment, das ein Schlaglicht auf das Tabuthema Missbrauch an Kindern und Jugendlichen im Netz wirft: Drei volljährige Darstellerinnen, drei Kinderzimmer, 10 Tage und 2.458 Männer mit eindeutigen Absichten. Die drei sehr mädchenhaft aussehenden Akteurinnen, die sich im Netz mit fiktiven Profilen als 12-Jährige ausgeben, chatten aus sorgfältig nachgebauten ‚Kinderzimmern’ in einem Filmstudio mit Männern aller Altersgruppen. Die „Mädchen“ wurden von den Männern online aufgespürt und kontaktiert. Die meisten der Männer fragen nach Sex am Bildschirm und schicken explizite Fotos oder Links zu Pornoseiten. Einige versuchen, die Mädchen zu erpressen. Der Film erzählt fesselnd das Drama der drei Darstellerinnen vom Casting über die ersten Kontakte bis zu den Treffen mit den Männern. Sechs Kameras drehen die Ereignisse mit; die Dreharbeiten werden juristisch und psychologisch umfassend betreut und begleitet. Die Täter werden mit ihren eigenen Waffen verfolgt, so werden aus den Jägern Gejagte. Ein Film, der aufrüttelt!

Wie nah ist der Dokumentarfilm an der Realität in Deutschland?

Innocence in Danger
Julia von Weiler, Leiterin von Innocence in Danger
Foto: Privat
Julia von Weiler, Leiterin von Innocence in Danger


"Der Film entspricht total der Realität in Deutschland. Das ist hier überhaupt nicht anders als in Tschechien. gefühlt jedes Kind ab 11 Jahren hat ein Smartphone in der Hosentasche. D.h. die Situation hat sich verschärft. Entsprechend ist in Deutschland erst kürzlich der Cybergrooming-Paragraph ergänzt worden. Cybergrooming ist ein alltägliches Risiko für Kinder und Jugendliche, die sich online bewegen. Sexuelle Gewalt an Kindern ist eine Beziehungstat. 80 – 90% aller Fälle finden im sozialen Nahfeld des Kindes statt: Familie, Freundeskreis, Schule, Sport, Nachbarschaft. Dazu gehört natürlich längst auch das digitale soziale Nahfeld: die Insta-Friends, die Online-Buddies, mit denen ich dort spiele, usw. Das bedeutet, das soziale Nahfeld war noch nie so nah wie heute, weil es einfach durch das Gerät die ganze Zeit bei mir ist. Die digitalen Medien haben die Dynamik und das Phänomen sexueller Gewalt fundamental verändert. Für immer. Über die Webcam findet der Täter den direkten ungestörten Kontakt zum Kind in seinem sichersten Hafen."

Mehr unter www.innocenceindanger.de/medien-politik/

Wie funktioniert die Aktion?

Ab dem 27. Juni ist die Kinofassung von GEFANGEN IM NETZ (100 Min/FSK 16) hier digital verfügbar. Das Besondere: Mit dem Kauf eines digitalen Tickets ermöglicht man einer deutschen Schulklasse, die kürzere Schulfassung umsonst zu sehen. Unter dem Motto „Wir müssen handeln! Und zwar jetzt!“ ist es unser Ziel, den Film mit seinem hochaktuellen Thema vor allem bei Jugendlichen und deren Eltern bekannt zu machen und Hilfestellung für Betroffene zu geben. Zusätzlich haben wir umfangreiche Unterrichtsmaterialien erstellt, mit denen die Schüler:innen den Film gemeinsam im Klassenverband aufarbeiten können.

Unterstützt wird die Aktion von www.innocenceindanger.de und www.visionkino.de

Was ist die Schulversion?

Die Schulversion (63 Min./FSK 12) unterscheidet sich maßgeblich von der Kinofassung (100 Min./FSK 16). Der Film hat sich zur Aufgabe gemacht, ein möglichst reales Abbild der Vorgehensweise der Täter:innen zu zeigen und beinhaltet somit auch explizite Bilder. Die Schulversion verzichtet auf solche Bilder und legt den Fokus darauf, Kinder über die Risiken und Gefahren aufzuklären. Heikle Situationen werden unterbrochen und die Akteurinnen des Films wenden sich direkt an die Zuschauer:innen mit Tipps, wie Jugendliche mit solchen Situationen umgehen können.

"In der hier mit den zusätzlichen Kommentaren und Erläuterungen aufbereiteten 63-minütigen Fassung ist der Film für den Einsatz in Schulen hervorragend geeignet."
- Filmbewertungsstelle, Prädikat besonders wertvoll

Wer sind wir?

not, sold.

Die notsold GmbH hat sich Anfang 2020 gegründet und besteht aus Henriette Ahrens und Ole Hellwig. Das Ziel des Filmverleihs ist es für jeden Film individuelle Ansätze der Distribution zu finden und gezielte Kampagnen zu schaffen, die den Film zum Publikum bringen. Dabei steht die Reichweite im Vordergrund, denn Filme werden dafür gemacht um gesehen zu werden.

Filmwelt

Die Filmwelt Verleihagentur steht mit ihrer 30-jährigen Erfolgsgeschichte für den Vertrieb und Verleih hochwertiger europäischer und deutscher Produktionen mit Anspruch. In den vergangenen 15 Jahren wurden kulturell wertvolle Arthouse-Filmen wie HANNAH ARENDT oder Wim Wenders‘ DAS SALZ DER ERDE und PINA und der Publikumsliebling TONI ERDMANN verliehen. Seit Dez. 2019 starteten u.a. Woody Allen A RAINY DAY IN NEW YORK und Ken Loach SORRY WE MISSED YOU im Kino.

Warum arbeiten wir mit Innocence in Danger e.V und VISION KINO zusammen?

Uns war es von Anfang an wichtig, eine professionelle und umfassende Unterstützung zum Film zu geben. Wir, als Filmemacher, maßen uns nicht an, dies alleine leisten zu können. Deswegen sind wir sehr dankbar, in Zusammenarbeit mit VISION KINO und Innocence in Danger e.V., Unterstützung anbieten zu können.

Was kann man noch tun um aktiv zu werden?

Schreib uns gerne wenn Du Ideen und Input hast: info [at] gefangenimnetz.de
Wenn Du etwas über den Film posten möchtest, dann bediene Dich gerne an unserem Social Media Material.

Wenn du ein:e Lehrer:in bist und Fragen hast...

Wenn du ein:e Lehrer:in bist und Fragen hast melde dich gerne hier: info [at] gefangenimnetz.de.
Melde dich hier wenn du den Film in deiner Schule/Klasse zeigen möchtest.

Und hier geht’s zu den Schulmaterialien.

Weitere Infos HIER.

Wenn du ein Elternteil bist und Fragen hast...

Wenn du ein Elternteil/Erziehungsberechtigter bist und Fragen hast, melde dich gerne hier: info [at] gefangenimnetz.de.

Wenn du noch weitere Fragen zum Projekt hast...

Wenn du noch weitere Fragen zum Projekt hast Dann kontaktiere uns gerne hier: info [at] gefangenimnetz.de.

Wenn Du technischen Support benötigst...

Wenn du technischen Support benötigst dann klicke bitte hier oder melde dich hier: support [at] gefangenimnetz.de.



AB 27.06. ALS STREAM

JETZT FILMTICKET
VORBESTELLEN

Wir danken unseren Partner:innen